U18 verliert gegen BIOM

Am Samstag, den 29.10.2016 gab es das vierte Freundschaftsspiel der U18 gegen die Kicker der Chuo Art Academy BIOM. Wir spielten lange auf Augenhöhe, am Ende setzte sich der letztjährige RECCOSS Cup Finalist mit 9:4 (2:2, 1:1, 1:4, 0:2) durch.

Wir spielten insgesamt 4 Mal 25 Minuten. Wir begannen sehr gut: Konzentriert, lauf- und zweikampfstark gingen wir ins Spiel und BIOM hatte Schwierigkeiten den Ball zu halten. Die Eagles machten sehr schön Druck und kamen so zu vielen Balleroberungen und auch schnellen Angriffen nach vorne. Im Spielaufbau verließen wir uns zwar etwas zu sehr auf lange Bälle, aber die Intensität war sehr gut und wir hatten das Heft in der Hand. Folgerichtig gingen wir durch Makoto N. in Führung, Sturmkollege Philipp K. hatte aufgelegt.

So langsam kamen dann die Gäste doch ins Rollen. Vor allem hatten wir richtig Probleme, die im Mittelfeld ständig rotierenden Spieler zu decken und den enorm dribbelstarken Zehner zu stören. Beim 1:1 hat er uns aussehen lassen wie Anfänger. Er dribbelte an allen vorbei, auch am Schlussmann Hans Taro G., der für Jan eingesprungen war, und netzte eiskalt ein. Das Tor gab den Gästen richtig Schwung und wir bekamen auch noch das 1:2. Doch danach wurde es wieder besser, wir kamen wieder in die Zweikämpfe und konnten das Spiel offen gestalten. Verdienter Weise erzielte Philipp dann das 2:2 nach einem Eckball von Makoto.

Im zweiten Viertel konnten wir die gute Leistung weiter halten. Wir störten früh und spielten schnell nach vorne. Wir machten zwar immer noch viele Fehler, aber die Kampfleistung war wirklich gut. BIOM spielte allerdings auch sehr gut zusammen und es war nicht immer einfach, die spielstarken Gegner zu stoppen. Ein Mal musste Hans hinter sich greifen, doch wir schlugen wieder zurück. Erneut nach einem Makoto Eckball, diesmal war es Kapitän Raimon O., trafen wir zum 3:3.

In den letzten beiden Spielhälften wechselten wir die jüngeren Spieler ein. Wir waren weiterhin bemüht, aber BIOM machte es besser. Sie spielten schnell und sicher zusammen, suchten die Lücken und erhöhten immer wieder das Tempo. Wir konnten nur noch reagieren. Wir haben es im dritten Viertel nicht mehr geschafft, nah genug am Mann zu stehen, sodass wir nur hinterher liefen. Kräfte- und einstellungsmäßig ließen wir dann leider auch etwas nach. Das dritte Spiel müssen wir direkt wieder abhaken, auch wenn uns noch ein weiterer Treffer gelang: Philipp markierte seinen zweiten Treffer des Tages.

Im letzten Viertel wurde es dafür wieder um so besser! Wir organisierten uns besser, gingen mehr zum Ball und schon hatten wir wieder mehr Balleroberungen und mehr Spielanteil. Die U15 Spieler Tim M., Maximilian S. und auch Hans zeigten, dass sie auch für die U18 eine Option sind. Doch wir müssen zugeben, dass zum Schluss hin BIOM einfach die bessere Mannschaft war. Wir bekamen weitere 2 Gegentore und verloren im vierten Freundschaftsspiel zum ersten Mal in dieser Saison.

Über 50 Minuten zeigten wir eine richtig tolle Leistung, die jüngeren Spieler tun sich auch gut! Wir sind gespannt auf die weitere Entwicklung.

Kodai