RECCOSS International Basketball League

Die RECCOSS International Basketball League

Die RECCOSS International Basketball League oder ganz einfach RIBL ist eine internationale Basketballliga im Großraum Tokyo-Yokohama. Sie soll – wie unsere RECCOSS LEAGUE jungen Fußballern – jungen Basketballspielerinnen und Basketballspielern mit multikulturellem Background die Möglichkeit bieten, sich regelmäßig in einem Ligabetrieb mit gleichaltrigen Sportlern zu messen.

Im Jugendbasketball ist die Struktur in Japan fast noch fixierter auf Schulmannschaften als beim Fußball. Vereine haben daher kaum Möglichkeiten regelmäßige Wettkämpfe zu bestreiten oder beispielsweise an Hochschulmeisterschaften teilzunehmen. Das soll die RIBL jetzt ändern!

Als erste internationale Jugendliga bietet die RIBL nicht nur regelmäßige Wettkämpfe, sondern verbindet: Länder, Sprachen, Sportler – ganz nach unserem Motto!
Die RIBL ist noch keine Saison alt (der erster Spieltag war der 8. November 2014), aber wir sind fest davon überzeugt, dass sie noch vielen Jugendlichen aus den verschiedensten Kulturen eine Menge Spaß bereiten wird!

Neue Teams, Fans und Sponsoren sind jederzeit willkommen! Schreiben Sie uns für mehr Infos an: info@reccoss.com

Die Spielregeln

Die RIBL orientiert sich an den grundsätzlichen Spielregeln der FIBA mit folgenden Sonderregeln:

1. Alter
Alle Spieler, die im Highschool-Alter (14-19) sind, erhalten die Spielberechtigung für die Liga.

2. Gemischte Liga
In der RIBL dürfen sowohl Mädchen als auch Jungs spielen.

3. Spieldauer
Gespielt wird vier Mal 8 Minuten. Zwischen dem ersten und zweiten und zwischen dem dritten  und vierten Viertel gibt es nur eine kurze Unterbrechung. Zwischen dem zweiten und dritten Viertel wird eine Halbzeitpause von ca. 10min vorgeschrieben.
Wenn das Spiel nach dem vierten Viertel unentschieden steht, wird eine Verlängerung von zwei Mal 3 Minuten gespielt. Sollte es danach immer noch oder erneut unentschieden stehen, werden wieder zwei Mal 3 Minuten Verlängerung gespielt, bis ein Sieger feststeht.

4. Round-Robin Liga
In der RIBL spielen alle Mannschaften zwei Mal gegeneinander. Je nach Terminkalender können auch mehrere Spiele derselben Mannschaft an einem Spieltag durchgeführt werden. Gezählt wird im “Ein-Punkt-System” wie beispielsweise in der NBA auch. Der Sieger bekommt einen Punkt. Die vier Mannschaften mit den meisten Punkten am Ende der Saison qualifizieren sich automatisch für die RIBL Playoffs. Dort spielt der Erste gegen den Vierten und der Zweite gegen den Dritten im Halbfinale gegeneinander. Die beiden Sieger stehen sich dann im Grand Final gegenüber und ermitteln den RIBL Meister.  Für die Platzierung am Ende der Saison zählt bei gleichem Punktstand  zunächst die Korbdifferenz und dann der direkte Vergleich.

5. MVP, Best Three-Point Shooter und Top Scorer
Am Ende der Saison werden neben dem Meister drei individuelle Preise verliehen:
– MVP: Der beste Spieler der Saison wird von allen Trainern gewählt.
– Top Scorer: Der Spieler mit den meisten Körben.
– Three Point Shooter: Der Spieler mit den meisten 3-Punktenwürfen